BSG Feuerwehr Hamburg
26 / 07 / 2017

 

Termine 2017

 

Es ist wieder soweit, die 21. Hamburger Feuerwehrmeisterschadften im Einzelzeitfahren starten am 16. September auf dem bekannten Kurs in HH-Moorwerder. Die Ausschreibung findet ihr im Downloadbereich.

Ab sofort könnt ihr euch hier anmelden.

 

Liebe Radsportfans,

wie ihr bereits auf der Startseite erfahren habt, läutet die schönste Stadt des Nordens den Sportsommer bereits im Mai ein. Vom 10. bis 14. Mai findet die zweite Hamburgiade statt und ihr könnt und sollt unbedingt dabei sein! Mit euren Bikes natürlich, denn an den letzten beiden Tagen könnt ihr mit Vollspeed durch die Stadt rollen und zeigen, was in euch steckt.

Jeder von euch, der Lust hat und Sportsgeist besitzt, ist herzlich willkommen.

Termine:

13. Mai 2017 – Radsport Strasse

14. Mai 2017 – Radsport Mannschaftszeitfahren

Ergebnisse: am Wettkampftag direkt nach Zielschluss!

Los jetzt, anmelden könnt ihr euch direkt hier: www.radsport.bsv-hamburg.de (ab Ende März möglich)

Nähere Infos findet ihr auf der Radpsortseite der Hamburgiade.

Bei Fragen stehe ich euch gern zur Verfügung. Bitte einfach melden!

Euer Fabian

 

 

Termine 2016

 

Hamburger Feuerwehrmeisterschaft im Einzelzeitfahren

Es ist vollbracht. Die 20. Hamburger Feuerwehrmeisterschaften im Einzelzeitfahren sind beendet. Trotz des schlechten Wetters haben insgesamt 22 Feuerwehrleute und 18 Hobbyfahrer und eine Fahrerin sich auf die bekannte 20 km lange Strecke in HH-Moorwerder gemacht und den Kampf gegen die Uhr aufgenommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Die Listen findet ihr im Downloadbereich.

Da einige Teilnehmer aufgrund der angespannten Verkehrslage auf den Zubringerstraßen nicht rechtzeitig am Start sein konnten, haben wir uns kurzfristig dazu entschlossen die Startzeiten um 30 min nach hinten zu verschieben. Und bei der Erstellung der neuen Startliste sind leider einige Startnummern verutscht und deshalb nicht richtig auf der Ergebnissliste der Feuerwerwertung eingetragen. Ich bitte dies zu enstchuldigen und hoffe, dass alle Zeiten mit euren selbstgestoppten Zeiten übereinstimmen. Vielen Dank für euer Verständnis.

Stefanie Waldow, die ohnehin schon den Deutschen Meistertitel im Einzelzeitfahren und auf der Straße in der Tasche hat, hat nun auch den Hamburger Meistertitel der Feuerwehr Hamburg, wenn auch konkurenzlos aber mit einer beachtlichen Zeit, in der Tasche. Herzlichen Glückwusch dazu!

Glückwusch auch an Nico Oestreich, der den Titel zum ersten Mal in der Geschichte der HFM Rad zur Freiwilligen Feuerwehr holt!

Der Mannschaftspokal geht in diesem Jahr zum ersten Mal an die Feuer- und Rettungswache Finkenwerder, die mit insgesamt sechs Teilnehmern sogar mit zwei Mannschaften an den Start gingen.

Sehr bemerkenswert sind auch die Zeiten, die in der Hobyklasse gefahren wurden! Dort haben die Spitzenfahrer eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 44 km/h gefahren.

Wie gewohnt erhaltet ihr noch die persönlichen Urkunden per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer. Dank auch an die Kameraden der FF-Moorwerder. Ohne Euch könnten wir diese Meisterschaften nicht austragen.

Mit sportlichem Gruß,

Fabian

Fotos: Niethammer

Achtung! Ab sofort sind die Startlisten im Downloadbereich online!

Am Samstag den 03. September startet die diesjährige Hamburger Feuerwermeisterschaft im Einzelzeitfahren.

Wir starten wieder in HH-Morrwerder und fahren am Deich entlang über die bekannte 20 km lange Strecke. Zugelassen sind Angehörige der Feuerwehr Hamburg und Hobbyfahrerinnen und -fahrer.

Die Ausschreibung findet ihr im Downloadbereich.

Anmelden könnt ihr euch online über diesen Link.

Trainingslager in Süd Tirol

 

Vom 16. bis zum 30. April 2016 lud Walter Allert in das wunderschöne Girlan nach Süd Tirol ein. Und 36 begeisterte Radportlerinnen und Radsportler folgten. In der von Apfel- und Weinplantagen geprägten Region wurden Touren bis zu 140 km rund um den Kalterer See geplant. Vier geführte Gruppen fuhren entweder flach an der Etsch entlang oder kletterten über die sehr gut ausgebauten Straßenpässe auf bis zu 1.500 m über NN. Wie schon im vergangenen Jahr sorgte das Hotel Mandelhof für die nötige Entspannung. Das hervorragende Essen, der Wellnessbereich und die teilweise sehr großzügigen und bestens ausgestatteten Zimmer ließen keine Wünsche offen. An den Ruhetagen luden die zahlreichen Ausflugsziele wie z.B. Bozen oder Meran zu einem Stadtrundgang oder einer Shoppingtour ein.

 

Termine 2015

HFM 2015

Manoman, was für ein Wetter! In diesem Jahr hat der Wettergott nichts Gutes für uns bereitgehalten. Phasenweise glich die Straße einem See und man konnte die Hand nicht vor Augen sehen. Auf manchen Teilstücken hatte man außerdem das Gefühl, dass hinten einer das Rad festhielt oder die Bremsen schliffen, so heftig drückte der Wind von vorne gegen die Muskelkraft. Es war nicht schön und trotzdem gingen über 50 TeilnehmerInnen an den Start und freuten sich über unser Einzelzeitfahren. Na ja, freuen...? 

Man kann nicht immer Glück haben mit dem Wetter. Letztes Jahr waren es ideale Bedingungen und jetzt leider nicht so sehr. Dafür wird es nächstes Jahr bestimmt wieder besser werden.

Vielen Dank an alle TeilnehmerInnen, dass Ihr den Kampf gegen die Uhr aufgenommen habt. Und vielen Dank an alle HelferInnen. Ohne Euch hätte diese Veranstaltung nicht stattgefunden. Und einen netten Gruß an alle Zuhausegebliebenen. ;-) Wir hatten unseren Spaß!

Die Ergebnislisten findet Ihr im Downloadbereich.

Mit sportlichem Gruß

Fabian

 

DFM im Straßenrennen

Am 21.06.2015 fanden die diesjährigen Deutschen Feuerwehrmeisterschaften im Straßenradsport statt. Im Rahmen der Velo Challenge in Hannover gingen ca. 54 Feuerwehrleute, davon 7 von der Feuerwehr Hamburg, an den Start.

Zunächst mussten die Teilnehmer sich auf eine neue Stecke einstellen, weil auf dem bekannten 67 km Straßenkurs kurzerhand eine Baustelle das Fahren unmöglich machte. So sahen sich die Veranstalter gezwungen, auf den altbekannten Rundkurs über den Lindener Berg auszuweichen. Dadurch starteten alle Feuerwehrleute um 10:45 Uhr in einem eigenen Rennen über den 2 km langen Rundkurs und mussten damit die 600 m lange und mit 23 m hohe Steigung gleich 15 Mal absolvieren. Im Vergleich zu einem normalen Straßenrennen muss man hier noch mehr aufpassen um nicht den Anschluss zu verpassen. Denn das Tempo wird die ganze Zeit durch ständige Attacken hochgehalten und lässt keine Rollpausen zu, bei dem man die Beine mal hochnehmen könnte. Vom Start weg hieß es also alles geben und bloß nicht nachlassen. So ging es auch gleich nach der neutralisierten Startphase nach der Abfahrt mit vollem Tempo auf die lange Gegengerade. Am Ende ging es in einer Rechtskurve den besagten Berg hinauf bis zum Zielwagen. Und schon ging die Post ab. Nach dem zweitem Anstieg setzten sich 3 Fahrer ab. Es bildete sich eine 12 köpfige Spitzengruppe in der ich mich einigermaßen halten konnte. So durchfuhren wir Runde für Runde, geprägt von einigen Ausreißversuchen, die aber immer wieder gestellt wurden. In der Schlussrunde versuchte jeder Fahrer die beste Position vor der letzten Kurve zum Zielanstieg zu ergattern, um eine optimale Ausgangsposition für den Zielsprint zu haben. Ich mobilisierte also meine letzten Kräfte und fuhr mit maximaler Geschwindigkeit ins Ziel. Am Ende reichte es für den Gesamtrang 11 und für mich den überraschenden Rang 2 in meiner Altersklasse. Unsere Titelverteidigerin und Deutsche Feuerwehrmeisterin im Einzelzeitfahren, Steffi Waldow, holte auch in diesem Jahr wieder den Titel! Nico Oestreich errang in seiner Altersklasse Rang 3. Und alle anderen Hamburger Teilnehmer errangen respektable Platzierungen.

Mit 7 TeilnehmerInnen waren wir von der Feuerwehr Hamburg die zahlreichste Mannschaft. Angefangen bei den von der FeuAk gestellten Fahrzeugen für die Reise, das hervorragende Hotel, dem leckeren Italiener mit dem etwas zu langen Anmarsch (Dank an Nico) und den optimalen Wetterbedingungen, haben wir ein rundum gelungenes und spannendes Radsportwochenende erlebt, bei der wir die Feuerwehr Hamburg sehr erfolgreich vertreten haben. Und auf die Frage hin, ob man im nächsten Jahr auch wieder dabei sei, kam nur ein deutliches Ja!

Fabian Haedge

Anmeldestart für die Hamburger Feuerwehrmeisterschaft im Einzelzeitfahren!

Ihr könnt Euch ab sofort hier bei unseren HFM im Einzelzeitfahren anmelden. Die Meisterschaften starten am 05.09.2015 um 11:00 Uhr in Hamburg Moorwerder. Die Ausschreibung findet ihr im Downloadbereich!

 

Hamburger und Deutsche Betriebssportmeisterschaften in der City-Nord

Anmeldungen für die City Nord-Rennen am 9./10. Mai 2015 können ab sofort hier erfolgen. Für die Straßenmeisterschaft meldet Ihr Euch bitte selbst an. Wer beim Mannschaftzeitfahren mitmachen möchte, der meldet sich bitte bei mir.

 

Deutsche Feuerwehrmeisterschaften im Straßenradsport

Am 21. Juni 2015 finden die Deutschen Feuerwehrmeisterschaften im Straßenradsport statt. Wie schon in den vergangenen Jahren wollen wir wieder mit einer starken Mannschaft in Hannover im Rahmen der Velo Challenge über die 67 km Strecke an den Start gehen. Geplant ist eine gemeinsame An- und Abreise mit Fahrzeugen der Feuerwehr Hamburg. Es haben bereits einige Mitglieder von uns gemeldet. Wer also mal an einer Deutschen Meisterschaft teilnehmen möchte, der meldet sich einfach bei mir. Einen interessanten Bericht aus dem letzten Jahr von Nico könnt Ihr weiter unten einsehen. Anmelden könnt Ihr Euch hier.

Trainingslager in Südtirol

Walter Allert zieht es in diesem Jahr nach Südtirol/Italien. Vom 18.04.-02.05. geht es in die Region um Bozen. Vielseitige Radwege durch Weinberge, sanft abfallende Hügel, abwechslungsreiche Panoramatouren, anspruchsvolle Bergtouren und das mediterrane Klima bieten in Südtirol ideale Bedingungen zum Biken. Entweder fahrt Ihr mit einem erfahrenen Tourenführer oder auf eigene Faust. Die Landschaft bietet auf jeden Fall allen Leistungsklassen traumhafte Strecken. Und im wunderschön gelegenem Hotel kann man sich nach der Ausfahrt herrlich entspannen. Weitere Informationen findet Ihr auf der Internetseite von Walter Allert.

Hamburger Feuerwehrmeisterschaft im Einzelzeitfahren

Auch im Jahr 2015 wird wieder unsere beliebtes und mitlerweile etabliertes Einzelzeitfahren stattfinden. Am 05.09.2015 heißt es wieder Start frei für 20km alleine gegen den Wind. Die Ausschreibung erfolgt in Kürze!

 

 

Termine 2014

 

18. HFM und 2. BSV Meisterschaft im Einzelzeitfahren am 20.09.2014.

Im Downloadbereich (oben Rechts auf dieser Seite!) findet Ihr die Ergebnisslisten.

Am Wettkampftag konnten die TeilnehmerInnen bei idealen Bedingung starten. Mit Temperaturen um die 25°C und einer leichten Luftbewegung aus nordost wurden wieder erstklassige Zeiten erzielt!

Vielen Dank den zahlreichen Helferinnen und Helfern, insbesondere der FF-Moorwerder, die wieder die Streckabsicherung durchgeführt haben, Sanne, Mannfred und Christian vom BSV, dem Hotel Leonardo, Heike und Stephan Sturm, Wolfgang Greuel und Thomas Höfling von der BF Hamburg, Walter Allert und allen, die diese Veranstaltung tatkräftig unterstützt habe. 

195 Fotos von Brurkhard Sielaff findet ihr hier.

 

 

Bericht von der Deutschen Feuerwehr Meisterschaft im Straßenradsport

Am 29. Juni fand in Hannover die Velo Challenge 2014 statt, in deren Rahmen auch die offiziellen Deutschen Feuerwehrmeisterschaften im Straßenradsport ausgetragen wurden. Drei Teilnehmer gingen für die BSG der Feuerwehr Hamburg in’s Rennen und belegten passable Plätze in der Endwertung.

Der Reihe nach: Bereits kurz vor der Abfahrt am Samstag in Hamburg zeigte sich das Wetter nicht von der unbedingt besten Seite. Starkes Gewitter, Regen und Hagel stellten die Wetterprognose für den Renntag in Frage. Um auch unter den widrigen Witterungseinflüssen sicher in Hannover anzukommen, wurden zuerst leichte handwerkliche Korrekturen an dem Fahrzeug erforderlich, welches wir dankenswerterweise von der Feuerwehrakademie nutzen konnten.

In Hannover angekommen und kurz nach Bezug des hervorragend recherchierten Hotels (vielen Dank dafür an Torsten) haben wir den Startbereich erkundet. Die Startunterlagen wurden uns von Jürgen Müller, dem gesamtverantwortlichen Organisator der Deutschen Feuerwehrmeisterschaft, ausgegeben. Eine Überraschung: Jürgen ist ein pensionierter Kollege der BF Hamburg, welcher sich jetzt als Obmann Radpsport der Deutschen Feuerwehr Sportföderation e.V. widmet.

Nach einer Portion Nudeln und dem Fußballspiel an der Hotelbar (vielen Dank an den Direktor) haben wir in der Nacht die nötigen Kräfte für den nächsten Tag gesammelt. Von unmittelbar nach dem Aufstehen bis zur Abfahrt in Richtung Rennstrecke gab es nur ein Thema: das Wetter. Bei Dauerregen und dadurch kühlen Temperaturen haben wir uns erst kurz vor dem Start hinten im Startblock A eingefunden. So lange konnten wir ein rundum-sorglos Paket durch den (etwas unfreiwilligen) Teambetreuer im Sprinter unterbringen lassen.

Das Rennen war geprägt von nassen Straßen, unterschiedlichen Wegeoberflächen und engen Kurven. Der Regen begleitete uns den ganzen Morgen bis kurz vor das Ziel. Viele Sportler sind gestürzt, alle unserer Starter sind jedoch nach der 67 km langen Strecke gesund und munter im Ziel angekommen.

Das Endergebnis kann sich sehen lassen:

Stefanie Waldow (12. LLG) ist mit einer Zeit von 01:50:05 die schnellste Feuerwehrfrau geworden und erlangte dadurch den Titel als Deutsche Meisterin der Feuerwehrmeisterschaften um Straßenradsport – herzlichen Glückwunsch!

Torsten Knuhr (F02) wurde mit einer Zeit von 01:50:08 Siebter seiner Altersklasse (Gesamtplatzierung 21.) und Nico Oestreich (F02) belegte mit einer Zeit von 01:43:19 den zweiten Platz seiner Altersklasse (Gesamtplatzierung 9.).

Nach der Siegerehrung und der anschließend wohl verdienten Dusche haben wir uns auf den Rückweg gemacht. Bedanken möchten wir uns bei Fabian Hädge, welcher die Organisation seitens der BSG für uns abgewickelt hat, sowie bei Thomas Keller für die hervorragende Teambetreuung und den Fahrservie (trotz der Lampe..). Ein negativer Eindruck dieser Veranstaltung stellt die Beteiligung bei der Deutschen Feuerwehrmeisterschaft dar – es gab lediglich 47 Anmeldungen. Wir hatten großen Spaß und wollen gerne wieder an solchen Veranstaltungen seitens der BSG teilnehmen.

Stefanie Waldow

Torsten Knuhr

Nico Oestreich


 

Anmeldung HFM 2014

Ab sofort könnt Ihr Euch hier für die HFM im EZF über 20 km am 20.09.2014 anmelden.

Die Teilnehmer könnt Ihr hier einsehen.

Trainingslager in der Toskana

Vom 19.04. - 03.05.2014 ist Walter Allert mit 37 Teilnehmern in der Toskana im Trainingslager. Die BSGF ist mit 8 Teilnehmern dabei.

Toskana 2014

Toskana 2014

BSV Meisterschaften City-Nord Hamburg

Am 10. und 11.05.2014 finden die diesjährigen BSV Meisterschaften im Straßenrennen und Mannschaftszeitfahren statt. Nähere Informationen und die Anmeldung findest Du hier. Für das Straßenrennen meldet Ihr Euch selbst an und für das Mannschaftzeitfahren meldet Ihr Euch bitte bei mir. Ich stelle dann die Mannschaften zusammen und melde uns an.

Deutsche Feuerwehrmeisterschaft im Mountainbike

Am 28.06.2014 findet die Deutsche Feuerwehrmeisterschaft im Mountainbike in Einruhr bei Aachen statt. Nähere Informationen findest Du hier. Auch hier fahren Mitglieder der BSGF nach Einruhr. Bei Interesse bitte melden.

Deutsche Feuerwehrmeisterschaft im Straßenrennen

Am 29.06.2014 findet die 5. Velo Challenge Hannover statt. Bei diesem Jedermannrennen wird über die kurze Distanze von 67 km die Deutsche Feuerwehrmeisterschaft ausgetragen. Es hat sich bereits eine Gruppe zusammengefunden, die an der Meisterschaft teilnehmen wird. Wir fahren mit einem Fahrzeug der FeuAk gemeinsam nach Hannover. Wer Interesse hat, der meldet sich bitte bei uns. Nähere Informationen findet Ihr auf der Seite von Velo Challenge.

RTF BSV Hamburg Lohbrügge

Am 27.07.2014 findet die vom BSV organisierte RTF in HH-Lohbrügge statt. Nähere Infos findet Ihr auf der Seite vom BSV.

19. Vattenfall-Cyclassics

Am 24.08.2014 finden die diesjährigen Cyclassics statt. In diesem Jahr gibt es eine spezielle Wertung für alle Betriebssportler. Nähere Informationen findet Ihr auf der Seite vom BSV. Unser Teamname ist wie immer: BSG Feuerwehr Hamburg.

 

HFM im Einzelzeitfahren

Am 20.09.2014 findet die 18. Hamburger Feuerwehrmeisterschaft im Einzelzeitfahren statt. Auf dem bekannten Kurs in HH-Moorwerder über 20 km wird gleichzeitig die 2. BSV Meisterschaften im EZF ausgetragen. Ihr könnt Euch vorraussichtlich ab Mai online anmelden. Die Ausschreibung liegt im Downloadbereich.

 

Termine 2013


Mannschaftsaufstellung für die Hamburger BSV Meisterschaften im MZF am 26.05.2013 in der City-Nord

  1. Manuela Haverkamp-Roisch, Carsten Mandrys, Stefan Bienk, Fabian Haedge
  2. Petra Mandrys dafür Arne Mohr, Claus Woitha, Siegfried Leibner, Michael Bruhns

Mannschaft 1 startet um 10:35 Uhr und Mannschaft 2 startet um 10:38 Uhr.

Wir treffen uns um 09:15 Uhr zum Einrollen im Start- und Zielbereich.


5. Internationale Deutsche Feuerwehr Meisterschaften 2013 Mountain-Bike-Marathon

Am 23. Juni 2013 findet in Kirchzarten im Rahmen des Black Forest Ultra Bike Marathon die 5. Internationale Deutsche Feuerwehrmeisterschaften im Mountainbike Marathon statt.
Dieser Wettbewerb wird im Rahmen der Aktion „Fit for Fire Fighting“ ausgetragen.
Die Deutsche Feuerwehrmeisterschaft ist offen angelegt – das bedeutet, dass auch internationale Feuerwehren teilnehmen können.

Die Ausschreibung und Anmeldung findet ihr hier.


 

Hamburger Feuerwehrmeisterschaften und BSV Meisterschaften im Einzelzeitfahren

Am 07.09.2013 finden die diesjährigen Hamburger Feuerwehrmeisterschaften im Einzelzeitfahren statt. In diesem Jahr tragen wir das Rennen zum ersten Mal zusammen mit der 1. Hamburger BSV Meisterschaft im EZF aus. Der Kurs führt, wie in den Jahren zuvor, über 20 km auf der Elbinsel endlang des Deiches.

Die Ausschreibung und Anmeldung werden demnächst hier veröffentlicht.

 

 


 

Deutsche Feuerwehrmeisterschaft im Einzelzeitfahren

Am 02.06.2013 finden in Rosbach bei Göttingen die diesjährigen Deutschen Feuerwehrmeisterschaften im Einzelzeitfahren statt. Die Streckenlänge beträgt 25km. Anmelden könnt Ihr Euch hier.

 


 

Deutsche Feuerwehrmeisterschaft im Straßenrennen

Am 16.06.2013 finden im Rahmen der diesjährigen Velo Challenge in Hannover die Deutschen Feuerwehrmeisterschaften im Straßenrennen statt. Der 67km lange Rundkurs mit Start und Ziel am Maschsee, verläuft über abgesperrte Straßen südwestlich von Hannover. Ich selbst bin zusammen mit Helge Meyer im letzten Jahr dabei gewesen und kann sagen, dass das ein hervorragendes Radrennen war. Meinen Bericht könnt Ihr weiter unten nachlesen.

Alle nötigen Informationen findet Ihr auf der Homepage der Velo Challenge.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir in diesem Jahr mit einem Team an den Start gehen würden. Solltet Ihr Interesse haben, dann meldet Euch bitte bei mir. Sicher können wir eine gemeinsame Anreise mit einem Fahrzeug organisieren.

 


 

Deutsche Betriebssportmeisterschaften in Hamburg-City Nord

Am Wochenende des 25. und 26. Mai finden die diesjährigen Betriebssportmeisterschaften in HH-City-Nord statt. Auf dem bekannten Rundkurs werden das beliebte Mannschaftszeitfahren und das Straßenrennen im Rahmen der Deutschen Betriebssportmeisterschaften ausgetragen.

Ausführliche Informationen und die Ausschreibungen findet Ihr hier.

Das Straßenrennen findet am Samstag, den 25.05. und das Mannschaftszeitfahren am Sonntag, den 26.05. statt.

Rechtzeitiges anmelden spart Geld! Wer also Teilnehmen möchte, der meldet sich bitte bei mir per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir wollen wieder mit mindestens 3 Mannschaften teilnehmen.


 

 

Termine 2012

 

Hamburger Feuerwehrmeisterschaften im Einzelzeitfahren

Am 25. August 2012 fanden die 16. Hamburger Feuerwehrmeisterschaften im Radrennen statt. Auf der bekannten und mittlerweile schon beliebten Strecke entlang des Moorfleeter Hauptdeiches starteten wir schon das vierte Jahr in Folge.

Dabei sah es lange Zeit nicht danach aus, dass wir eine Genehmigung in diesem Jahr bekommen würden. Eine in unseren Breiten selten vorkommende Vogeltierart hatte uns nämlich beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht. Denn in dem nahe gelegenen Nuturschutzgebiet hatte sich ein Seeadlerpärchen ein Nest gebaut, um dort ihre Jungen aufzuziehen. Nach einigen Gesprächen mit den zuständigen Behörden, haben wir dann doch eine Genehmigung bekommen. Es hieß, dass die Seeadlerjungen ja zwischenzeitlich schon pflüge seien und ja schon ihr Nest verlassen würden. So waren wir froh, dass die Veranstaltung, unter der Auflage, die Lärmbelästigung auf ein Minimum zu reduzieren, doch noch stattfinden konnte.

Als der erste Fahrer der Feuerwehrleute um 11:00 Uhr startete, waren die Straßen auch abgetrocknet und alle Streckenposten, die von den Kameraden der FF-Moorwerder gestellt wurden, an den Gefahrenpunkten in Position. Danach ging es im Minutentakt auf die Strecke und jeder einzelne musste den Kampf mit sich selbst und gegen den auffrischenden Wind aus Süd aufnehmen. Nach 20 km hatte die selbstauferlegte Qual dann ein Ende und man war froh, dass man wieder im Ziel angekommen war. Vom Freizeitradler bis zum semiprofessionellen Zeitfahrspezialisten war die ganze Bandbreite des Radsports dabei. Im Start- und Zielbereich fachsimpelte man bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee darüber, wie man dem Wind noch ein Schnäppchen schlagen könne. Für das leibliche Wohl sorgten wie schon in den Jahren zuvor Radmanne und Radsanne vom BSV. Vielen Dank für Eure herzliche Unterstützung. Deine liebevoll bemalten Kaffeebecher kamen sehr gut an.

Das Team von Walter Allert kümmert sich um die Rennabwicklung. Damit auch ja nichts schief gehen konnte, wurden die Zeiten zur Sicherheit gleich dreifach genommen. Und die Feuerwehrakademie unterstützte die Veranstaltung mit einem LKW, der dazu diente, der Rennleitung einen sicheren Platz für die Zeitnahme zu bieten. Von hieraus hatte sie einen guten Überblick über den Start- und Zielbereich.

Alles in allem war es eine rundum gelungene Radsportveranstaltung. Dank der vielen Helfer, die ihre Hilfe natürlich ehrenamtlich leisteten, konnte unsere Meisterschaft in dem Umfang stattfinden. Wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder einen Platz in Euren Wettkampfkalender eingetragen finden können.

Auf Helmuts Fahrradseiten findet Ihr viele Beiträge und Fotos hier und hier von unserem Rennen.

Fabian Haedge


 

24 Stundenrennen von Nortorf

 

Am 23.06.2012 nahm ich zum zweiten Mal an einem Radrennen der besonderen Art teil. Die RSG Mittelpunkt aus Nortorf veranstaltete zum 3. Mal ein 24 Stundenrennen. An den Start gingen Einzelfahrer, Zweierteams und Viererteams. Wer innerhalb von 24 Std. die meisten Runden der 28 km langen Runde absolviert hat, der hatte gewonnen.

 

Ich ging mit einem Team, bestehend aus Betriebssportlern der BSG Lufthansa, am Samstag um 10:00 Uhr an den Start. Zunächst ging es zusammen mit allen Teilnehmern, dem Organisator Bernd und dem Bürgermeister von Nortorf in einem Fahrradcorso durch die Stadt. Kurz vor dem Ortsausgang hieß es dann Attacke und das Rennen war durch einen fliegenden Start eröffnet. Nach jeder gefahrenen Runde wechselten wir uns ab und der nächste Fahrer ging auf die 28 km lange Runde. So hatte jeder von uns etwa 2,5 Std. Erholungspause bis er wieder an der Reihe war. In den Pausen konnten wir uns an der herausragenden Verpflegung stärken. Das kalte und warme Büfett wurde rund um die Uhr immer wieder aufgefüllt. Hier gab es alles was das ausgelaugte Radsportlerherz begehrt. Von Nudeln mit Bolognese über Brötchen und Süßspeisen bis hin zum alkoholfreien Weizenbier hatte es an nichts gefehlt. Der Start- und Zielbereich befand sich auf einem Schulgelände, wo auch die ganze Infrastruktur mit der Versorgung, Unterkunft und der Möglichkeit zu duschen sichergestellt war.


 

Das Ein- und Ausfahren aus der Runde wurde jeweils mithilfe eines Chips am Handgelenk registriert. Jeder Fahrer musste sich also nach jeder Runde abmelden und wieder anmelden, wenn er losfuhr. So drehten wir in unserem Team zusammen mit den anderen Vierer- und Zweierteams sowie den Einzelfahrern unsere Runden. Meistens hatte man eine Gruppe, aber es kam auch vor, dass man ganz alleine gegen den sehr starken Gegenwind fahren musste. So kamen wir auf Rundenzeit, die zwischen 45 und 55 min lagen. Nachts fiel uns das besonders schwer. Wir hatten uns in einer Ecke in der Sporthalle ein Plätzchen gesucht, wo jeder von uns versuchte sich ein wenig auszuruhen und etwas zu schlafen. Stell dir vor du bist gerade von einem Radrennen über 28 km ins Ziel gekommen, bist hundemüde, weil du schon seit 17 Std. auf den Beinen bist und bereits 5 x 28 km Radrennen gefahren bist und hast jetzt gerade mal 2 Std. Zeit, weil du dich dann schon für das nächste Radrennen vorbereiten musst. Man kann sich vorstellen, dass die Ruhepause wie im Fluge vergeht und man sich nicht wirklich ausruhen kann. Nun waren wir im Viererteam unterwegs. Wie muss es den Jungs und Mädels im Zweierteam ergangen sein, geschweige denn den Einzelfahrern? Wir haben es miterlebt. Und glaubt mir, so verrückt es auch klingen mag, es hat allen wahnsinnig viel Spaß gebracht.

Am Samstag bin ich als erster aus unserem Team an den Start gegangen und nach 8 gefahrenen Runden am Sonntag um 09:56 Uhr wieder ins Ziel gefahren. Wir fuhren insgesamt 29 Runden und landeten damit im Mittelfeld. Der beste Einzelfahrer fuhr sagenhafte 27 Runden! Am Ende waren alle Gewinner. Denn es kam gar nicht so sehr auf das Ergebnis an sondern eher auf den Sieg gegen sich selbst, gegen den inneren Schweinehund.

Alles in allem war es eine großartige Radsportveranstaltung mit einer tollen Organisation. Wer mal an seine persönlichen Grenzen gehen will, der sollte das mal erlebt haben. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir von der BSG Feuerwehr Hamburg im nächsten Jahr mit einem Viererteam an den Start gehen würden. Ergebnisse, Berichte und weitere Fotos findet ihr hier.

Fabian Haedge     

 


 

17.06.2012

 

Deutsche Feuerwehrmeisterschaften im Straßenrennen in Hannover im Rahmen der Velo Challenge.

 

Helge Meyer und ich trafen uns um 05:45 Uhr in Moorfleet um zu den Deutschen Feuerwehrmeisterschaften im Straßenrennen nach Hannover aufzubrechen. Gegen 07:30 Uhr waren wir bereits bei der Startnummernausgabe angekommen und wurden von Jürgen Müller, Obmann Deutscher Feuerwehr Radsport, begrüßt.

Diese offiziellen Deutschen Feuerwehrmeisterschaften im Straßensport wurden zum zweiten Mal im Rahmen der Velo Challenge in Hannover ausgetragen. Insgesamt hatten etwa 100 Feuerwehrleute gemeldet. Start und Ziel befanden sich am Maschsee. Alle Feuerwehrleute starteten aus dem Block A über die 67 Km ebene aber recht kurvenreiche Strecke.

Das Wetter war sonnig aber recht windig. Nach einigen kurzen Gesprächen mit altbekannten Radportkollegen machten wir uns auf dem Weg zurück zum Auto um unsere Räder zu holen. Wir wollten uns schließlich vor dem Start noch etwas warm fahren. Noch 20 min bis zum Start, wir finden uns im Block A ein. Die Spannung steigt. Der Sprecher gibt noch ein paar wichtige Informationen für die Teilnehmer bekannt. Der Startschuss fällt und das Fahrerfeld setzt sich in Bewegung. Das Feld zieht sich in die Länge und die Geschwindigkeit steigt schnell auf deutlich über 40 km/h. Ich versuche möglichst weit nach vorne zu kommen, damit ich nicht den Anschluss an die Spitzengruppe verliere. Die Spitzengruppe besteht etwa aus 80 Fahrern. Es gelingt mir schließlich und ich kann mich im Windschatten der anderen in der Spitzengruppe halten. Wo Helge zu diesem Zeitpunkt ist weiß ich nicht. Später erzählt er mir, dass er den Anschluss an die Spitzengruppe bereits kurz nach dem Start verpasst hatte.

Mir gelingt es nur selten vom Ende der Spitzengruppe vor zu fahren. Dadurch habe ich bei den vielen engen Kurven jedes Mal Schwierigkeiten und muss hinterher sprinten, um nicht den Anschluss zu verpassen. Der Wind bläst ziemlich stark von vorn und so fahren wir schon in einer Reihe Windkante. Und plötzlich ist einige Fahrer vor mir eine Lücke entstanden. Ich bemerke es zu spät und versuche das „Loch“ wieder zuzufahren. Das kostet mich enorm viele Körner, aber mir gelingt es nach einigen Kilometern die Spitzengruppe wieder einzuholen. Kaum habe ich mich von meiner Aufholjagt etwas erholen können, entsteht das nächste Loch. Wieder gehe ich aus dem Sattel und versuche die Spitzengruppe einzuholen. Doch dieses Mal reichen die Körner nicht aus. Ich lasse mich zurückfallen und hoffe auf ein Verfolgerfeld, dem ich mich anschließen kann. Das kommt auch und es gelingt mir gemeinsam mit einigen anderen Fahrern die Spitzengruppe einzuholen. Zum Glück ist es jetzt nicht mehr weit zum Ziel und ich kann mich auf den Zielsprint vorbereiten. Nach einer Linkskurve geht es auf die gut 1.000 m lange vierspurige Zielgerade. Ich befinde mich im vorderen Bereich der Spitzengruppe und versuche eine möglichst gute Position zu bekommen. Das Problem ist nur, das wollen die anderen auch. Das Tempo ist sehr hoch. Noch gut 200 m und es sind noch ca. 20 – 30 Fahrer vor mir. Jetzt gebe ich alles und fahre mit maximaler Geschwindigkeit ins Ziel. Geschafft! Es hat zwar nicht für den ersten Platz gereicht, aber ich bin überglücklich und heilfroh, dass ich im Ziel bin.

Kurze nach mir kommt auch Siegi Leibner ins Ziel und später Helge. Wir tauschen uns bei kühlen Getränken und frischem Obst über das Rennen aus und gingen später zur Siegerehrung.

Siegi errang den 2. Platz in seiner Altersklasse und kam aufs Treppchen. Bei mir hat es leider nicht ganz dafür gereicht, denn ich errang nur den undankbaren 4. Platz in meiner Altersklasse.

Insgesamt waren wir begeistert von dieser großartigen Radsportveranstaltung. Verglichen mit den Cyclassics ist es viel familiärer, überschaubarer und vor allem nicht so gefährlich. Wir werden bestimmt im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Fabian Haedge

 

 


 

 

Erlebnisbericht  4. Deutsche Feuerwehr MTB Meisterschaft 2012  am 10.06.2012

Die Deutsche Meisterschaft wurde im Rahmen des 3. MTB-Marathon des SV Einruhr gestartet.

Austragungsort : Einruhr (Eifel).

Teilnehmer  insgesamt ca. 750 davon  97 Feuerwehrleute.

Organisiert von der BF Aachen.

Feuerwehr Hamburg vertreten durch drei Fahrer

Jörn Terhorst,   F221  (BSG)

Peter Niemes    F311  (BSG)

Andreas Beilfuß   F14

Strecke : 38km ca. 800hm meist gut befahrbare Waldwege überwiegend fester Schotter.

                 Teilweise anspruchsvoll insgesamt aber gut fahrbar auf einer landschaftlich sehr

                 schönen Strecke.

Tolle Organisation gute Verpflegung an der Strecke und super Stimmung vor während und nach der Veranstaltung.

Die Veranstaltung ist eine Reise wert (mit Dienstfahrzeug) bei einer Wiederholung gehen auch wir wieder an den Start.

Jörn Terhorst F221


  • Deutsche Feuerwehrmeisterschaften im Radrennen im Rahmen der Hannover Velo Challenge am 17.06.2012. Ihr könnt Euch hier für die DFM anmelden. Die Meisterschaften werden über die kurze Strecke (67 km) ausgetragen.
  • Deutsche Feuerwehrmeisterschaften im Einzelzeitfahren im Rahmen des BENOTTI-Zeitfahrens in Rosdorf bei Göttingen am 08.07.2012. Die Strecke führt über einen flachen 25,5 km langen Rundkurs. Nähere Informationen und die Anmeldung findet Ihr hier.
  • Deutsche Feuerwehrmeisterschaft Mountainbike Marathon in Einruhr am 10.06.2012. Nähere Infos findet Ihr hier.
  • Alle Veranstaltungen sind offizielle Deutsche Feuerwehrmeisterschaften. Es besteht die Möglichkeit einer gemeinsamen Anreise mit einem Fahrzeug der Feuerwehr Hamburg. Teilnehmer melden sich dafür bitte auch bei mir unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  • Am Wochenende des 02. und 03. Juni 2012 finden die diesjährigen BSV Meisterschaften statt. Auf dem bekannten und beliebten Rundkurs in der City-Nord werden die Straßenrennen und das 4er Mannschaftszeitfahren ausgetragen. Die Ausschreibungen findet Ihr auf der Seite vom BSV. Beim MZF wollen wir mit mindestens 2 Teams an den Start gehen. Die Anmeldung läuft über Fabian per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Die Straßenrennen finden am Samstag und die MZF am Sonntag statt. Ab sofort könnt Ihr Euch hier für das Straßenrennen am Samstag anmelden.
  • Mannschaftsaufstellung für das MZF:
  • Team 1: Fabian Haedge, Carsten Mandys, Siegfried Leibner, Stefan Bienk
  • Team 2: Thomas Knorr, Petra Manrys, Christian Klein, Michael Bruhns
  • Team 3: Peter Niemes, Dietmar Jeschke, Roger Freiheit, Thomas Knorr (für Dietmar Jeschke eingesprungen)

 

  • Ein kaltes Radsportwochenende in der City-Nord und die BSG Feuerwehr Hamburg war sehr erfolgreich!
  • Beim Straßenrennen am Samstag gingen wir mit insgesamt 4 Fahrer und einer Fahrerin an den Start zu den Hamburger BSV Meisterschaften. Der 2,4 km lange Rundkurs in der City-Nord musste bei stark böhigen Winden 17 Mal gefahren werden. Stefan Bienk, den wir als neues Mitglied in unserer Sparte herzlich begrüßen, errang in seiner AK gleich Platz 1 und wurde damit Betriebssportmeister. Glückwunsch Stefan! Auch Michael Bruhns errang in seiner AK den 1. Platz und wurde ebenfalls Betriebssportmeister. Glückwunsch Michael! Bei mir hat es in diesem Jahr leider nur für einen Platz auf den hinteren Plätzen gereicht. Aber ich bin trotzdem sehr zufrieden.
  • Beim Mannschaftszeitfahren musste der Rundkurs 13 Mal gefahren werden. Wir gingen mit insgesamt 3 Mannschaften an den Start und hatten damit die meisten Teams am Start. Das Team 1 errang auf der 31,2 km langen Strecke in einer Zeit von 0:44:53,20 und mit einem Schnitt von 41,7 km/h Rang 1 und wurde damit Hamburger Betriebssportmeister! Team 2 kam auf Rang 5 und Team 3 belegte Rang 9. Alle Beteiligten waren begeistert von dieser professionell organisierten und durchgeführten Veranstaltung von der RG-BSV Hamburg. Der Dank gallt vor allem dem Team um Susanne Büttner und Manfred Schwarz, die mit nur einer kleinen Hand voll Helfern großes geleistet haben! Ein Herzliches Dankeschön von dem Team der BSG Feuerwehr Hamburg an Euch.
  • Alle Ergebnisse findet ihr hier und viele schöne Fotos findet ihr hier.
  • Die ersten vier Fotos: Burkhard Sielaff.


 

  • Alp-Tour 2012.  Walter Allert bietet eine geführte Mountainbiketour vom 01. - 07.07.2012 durch Tirol mit insgesamt ca. 290 km und 7.000 Hm an. Die Tour ist inkl. 6 Hotelübernachtungen und Reisegepäcktransport von Hotel zu Hotel. Infos und Anmeldungsformular findet Ihr auf der Internetseite www.sportevents-allert.de
  • Die RTF vom BSV HH findet am 05. August 2012 statt. Infos darüber findet Ihr ebenfalls auf der Seite vom BSV.
  • Cyclassics 2012: 19. August 2012. Ihr könnt Euch ab sofort hier anmelden! Die BSG Feuerwehr Hamburg startet wie immer in der Teamwertung. Gebt bei Eurer Anmeldung bitte unter Teamwertung den Teamnamen: BSG Feuerwehr Hamburg ein und schon startet Ihr im Team der BSGF.
  • 16. Hamburger Feuerwehrmeisterschaften Rad (HFM) im Einzelzeitfahren am 25.08.2012 in HH-Moorwerder! Die Ausschreibung hierzu findet Ihr im Downloadbereich. Hierzu sind auch Betriebssportler und Gäste zugelassen.
  • Vom 24. bis 26 August 2012 findet die Radweltmeisterschaft der Feuerwehren in Ostrava (Tschechien) statt. Achtung: Anmeldung ab ca. 25. März 2012. Nähere Infors findet Ihr hier.

 

 Termine 2011

 

  • Am 21.08.2011 fanden die 16. Cyclassics in Hamburg statt. Wir waren mit insgesamt 14 Fahrer am Start und erreichten sehr gute Ergebnisse. Die Wetterbedingungen waren in diesem Jahr hervorragend, doch leider sind wieder viele Stürze beobachtet worden.
  • Eine Ergebnissliste findet ihr in unserem Downloadbereich.
  • Die Mannschaft der BSG Feuerwehr Hamburg hat beim MZF in der City-Nord den 3. Platz erkämpft. Bei Trockenheit und teilweise starken Winden fuhren wir die 13 Runden á 2,4 km in einer Zeit von 46:46,82 min. Die Ergebnisse aller Rennen könnt ihr hier einsehen.
  •  Training der BSG`n im Osten Hamburg --- DeLaval / Honeywell
  • Wir starten mit dem gemeinsamen Radtraining am Mittwoch, den 06.April um 17.30 Uhr auf dem großen Parkplatz vor DeLaval in Glinde (gegenüber von OBI).
  • Es findet dann automatisch ohne weitere Ankündigungen jeden Mittwoch um die gleiche Zeit statt. Nicht nur Rennräder sind willkommen, sondern auch "normale" Räder. Wir bilden dann zwei Gruppen.
  • Unseren Jahresbericht 2010 findet ihr im Menüpunkt Download als pdf.
  • Am Montag, den 11.04.2011 fand unser erstes gemeinsames Training statt. Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein fuhren wir 70 km rund um Bad Oldesloe.
  • Am 18.04. fand unser zweites gemeinsame Training statt. Bei herrlichem Wetter fuhren wir gut 70 km mit einem Schnitt von 27 km/h.
  • Die neusten Verbandsmitteilungen des BSV mit interessanten Infos findet ihr hier.

*

Aktuelles von der HBFEK

Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de


Die HBFEK – immer für mich da!

Die günstige
Hausratversicherung
für alle aktiven oder
ehemaligen
Beschäftigten
im öffentlichen Dienst oder
der Feuerwehr.

Nur 1,00 € pro Tausend Euro Versicherungssumme inkl. Steuer.

60.000 € = 60,00 €

Fahrraddiebstahl bis zu 2.500 € möglich!

Kann Ihre Versicherung das auch?

Wechseln Sie jetzt und sparen Sie kräftig! Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.hbfek.de oder rufen Sie uns einfach an
040-33 60 12

www.hbfek.de



Wir unterstützen

Online

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online